Header

Historisches

Der Grundstein zu diesem urgemütlichen Weinlokal im historischen Gewölbekeller wurde schon vor fast 400 Jahren mit dem Bau des sogenannten „Oettingerhauses“ gelegt. Es gehörte im 19. Jahrhundert dem Schäfer Jakob Friedrich Oettinger, der sich 1861 aus Geradstetten kommend in Großheppach niederließ. So wurde aus dem stattlichen Fachwerkhaus, das vermutlich als gräflicher Verwaltungshof erbaut worden war, ein Schafhaus.